27.04.2016 11:58 |

Auf Militärbasis

Kap Verde: Elf Menschen bei Schießerei getötet

Bei einer Schießerei im afrikanischen Inselstaat Kap Verde sind am Dienstag mindestens elf Menschen getötet worden. Bei den Toten in einer Militäreinrichtung in Monte Tchota nördlich der Hauptstadt Praia handle es sich um acht Soldaten, zwei spanische Techniker und einen örtlichen Zivilisten, teilte die Regierung mit. Der mutmaßliche Täter, ein Soldat, sei flüchtig.

Alle Opfer seien Männer im Alter zwischen 20 und 51 Jahren, hieß es in der Erklärung der Regierung. Der Täter handelte demnach aus persönlichen Gründen. Damit reagierte die Regierung auf Anschlagsgerüchte.

Weiters gebe es keinen Zusammenhang mit kürzlich gemachten großen Drogenfunden, wurde betont. Die frühere portugiesische Kolonie, in der 500.000 Menschen leben, liegt vor der Küste Westafrikas.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter