Mi, 19. September 2018

Attentäter gestoppt

27.04.2016 15:36

Anti-IS-Koalition sprengt "Mad Max"-Auto

Die westlichen Spezialeinheiten, die derzeit im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien operieren, haben mittels einer Panzerabwehrrakete vom Typ "Javelin" einen Selbstmordattentäter gestoppt, wie Videoaufnahmen zeigen. Normales Gewehrfeuer konnte den Wagen nicht stoppen, denn das Auto war dermaßen umgebaut, dass es an die Fahrzeuge aus dem Wüsten-Actionthriller "Mad Max: Fury Road" erinnert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).