08.08.2006 20:58 |

Bärige Babies

Panda-Mama bringt Zwillinge zur Welt

Panda-Weibchen "Qi Yuan" hat das geschafft, was heuer noch keiner Artgenossin gelungen ist und generell als sehr selten gilt: Sie hat kerngesunde Zwillinge zur Welt gebracht! Ganz nebenbei hat die bärige Mama mit dieser Geburt zwei Weltrekorde aufgestellt...

Die süßen Babys haben in der Nacht zum Montag im so genannten "Chengdu Zentrum für Zucht und Erforschung von Pandas" in der südchinesischen Provinz Sichuan das Licht der Welt erblickt. Weltweit wurde heuer noch kein anderer Fall dokumentiert, in dem eine Panda-Dame Zwillinge zur Welt gebracht hat. Die Kleinen wiegen 169 bzw. 119 Gramm.

Zwei Weltrekorde
Als ob die Zwillingsgeburt noch nicht sensationell genug wäre, hat die bärige Mama gleich für zwei weitere Weltrekorde gesorgt: 169 Gramm sind das höchste Gewicht, das je ein in Gefangenschaft geborenes Panda-Baby auf die Waage brachte, außerdem hat sich noch nie eine Geburt so in die Länge gezogen wie diese, nämlich zermürbende 34 Stunden.

Das Verbreitungsgebiet der Großen Pandas ist laut Online-Lexikon Wikipedia nur 5.900 Quadratkilometer groß. Es umfasst gebirgige Gegenden auf den Territorien der chinesischen Provizen Sichuan, Gansi und Shanxi. Pandas leben im subtropischen Klima auf Berghängen mit dichter Bewaldung. Im Sommer halten sie sich in Seehöhen von 2.700 bis 4.000 Metern auf, im Winter wandern sie in tiefer gelegene Gebiete ab.

Im Falle einer Mehrlingsgeburt entscheidet sich die Mutter schon bald nach der Geburt für ein Jungtier und verstößt die anderen, nach welchen Kriterien das geschieht, ist noch unerforscht.

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol