Mo, 20. August 2018

Besitzer angezeigt

18.04.2016 09:10

Polizisten retten halb verhungerte Katze aus Haus

Ein Herz für Tiere zeigten zwei Polizisten in Wildenau in Oberösterreich, wo sie eine verwahrloste Katze retteten.

Eigentlich hatten die Beamten den Katzenbesitzer (21) für eine Einvernahme in einer Suchtgiftangelegenheit gesucht. Doch der Amtsbekannte war nicht zu Hause. Stattdessen war ein jämmerliches Miauen aus dem Haus zu hören.

Die Polizisten schafften es, die versperrte Türe aufzubrechen - und fanden eine ausgehungerte und dehydrierte Katze. Sie war seit mindestens fünf Tagen nicht mehr versorgt wurden und wurde der "Pfotenhilfe Lochen" übergeben, wo sie nun aufgepäppelt werden soll. Der Besitzer wird wegen Tierquälerei bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).