Do, 15. November 2018

"Krone"-Ombudsfrau

12.04.2016 10:30

Eine Kreuzfahrt ohne Koffer wär unlustig!

Ohne Reisegepäck auf hoher See fand sich Leser Markus S. aus Wien wieder. Seine Koffer wurden beim Transfer zum Hafen im Hotel zurückgelassen. Angeblich sei darauf hingewiesen worden, dass jeder Passagier für sein Gepäck selbst verantwortlich sei, was Herr K. aber komplett anders verstanden hatte.

Im Pauschalpreis der Karibik-Kreuzfahrt von Markus S. war vor der Einschiffung in den Hafen von Miami auch eine Nacht in einem Hotel des US-Badeorts inkludiert. "Dort informierte die Reiseleitung, dass vor Abfahrt zum Hafen das Gepäck auf dem Sammelplatz abzustellen sei, damit es in den Bus geladen werden könne. Beim Transfer sagte man uns dann, dass sich vor Ort Mitarbeiter um die Koffer kümmern", so der Wiener.

Bei der Gepäckverteilung auf dem Kreuzfahrtschiff ging Herr S. jedoch leer aus. Der Concierge an Bord fand schließlich heraus, dass der Busfahrer die Koffer im Hotel in Miami gelassen hatte. Für die Nachlieferung verrechnete der Reiseveranstalter 800 Euro. Die Reiseversicherung springt hier nicht ein, da Herr S. keine Schadensmeldung hat. Die bekam er nicht, weil angeblich gesagt wurde, dass jeder für sein Gepäck selbst verantwortlich sei. "Ich versichere, dass es anders war", entgegnete der Leser.

Die Hofer KG teilte der Ombudsfrau auf Anfrage mit, dass Reisende vor und nach dem Bustransfer angehalten worden seien, zu überprüfen, ob ihr Gepäck da ist. Man bedaure sehr, dass es hier zu einem Missverständnis kam, und erstattet nun ausnahmsweise die Kosten in Kulanz.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Remastered angekündigt
Die ersten zwei „Command & Conquer“ kehren zurück
Video Digital
Polizei ermittelt
Männliche Leiche in Bachbett entdeckt
Österreich
Ramsey im Anflug
Bayern vor Coup: Einigung mit Arsenal-Star
Fußball International
Feuerhölle Kalifornien
Lady Gaga verschenkte Kreditkarten an Feuer-Opfer
Video Stars & Society
Nations League
Niederlande ist Deutschlands Zünglein an der Waage
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.