04.08.2006 07:38 |

ISS-Außeneinsatz

Astronauten steigen aus der ISS

Irgendwie klemmte die Tür ins All: Als die Astronauten Thomas Reiter und Jeffrey Williams am Donnerstag 400 Kilometer über Australien aus der Internationalen Raumstation ISS aussteigen wollten, knirschten die Scharniere. „Ich komme nicht dran“, meldete Reiter der Bodenkontrolle in Houston, Texas...

„Geht es jetzt besser?“, fragte Williams nach weiteren Handgriffen. Minutenlang hantierten die beiden, dann war es soweit, die Luke sprang auf. „Hinaus in die Dunkelheit!“, ordnete Bodencoach Steve Bowen an. Der 69. Außenbordeinsatz an der Raumstation sollte beginnen.

Um 16.04 Uhr MESZ schalteten die beiden Astronauten die Batterien ihrer Raumanzüge ein. Das ist immer der offizielle Beginn der Mission. Die „Nabelschnur“ zur Station wurde gekappt, und von da an schwebten Williams und der Deutsche Thomas Reiter wie eigenständige Raumschiffe im Weltall.

Die Weltraumbehörde NASA übertrug den Einsatz live, unter anderem mit eingebauten Helmkameras.  Die Raumstation raste mit 28.000 Kilometern pro Stunde um die Erde, als Williams und Reiter draußen fünf Stunden lang schraubten und werkelten. Alle 90 Minuten wurde es für die Astronauten Tag und Nacht.

Reiter und Williams mussten unter anderem ein Gerät installieren, das die Aufladung der Station messen soll. „Achteinhalb Drehungen“ wies die Bodenkontrolle Reiter an, der zwei Schrauben loszudrehen hatte. Außerdem wurde noch eine Infrarotkamera installiert, mit der künftig die Außenhaut eines andockenden Shuttles untersucht werden kann. In erster Linie galt der Einsatz aber Arbeiten am Kühlsystem und der Beseitigung fehlhafter Instrumente.

Ihre Anzüge haben den Astronauten während des fünfstündigen Einsatzes jeden Komfort geboten: Bei Hunger oder Durst brauchten sie nur den Kopf zur Seite zu drehen. In ihrem Helm integriert gab es Energiesnacks und einen Wasserschlauch für die Flüssigkeitszufuhr. Kein Wunder, dass sie nach getaner Arbeit in bester Laune durch die Luke ins Innere der Raumstation zurück krochen.

 

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol