Mo, 20. August 2018

Raubüberfall

09.04.2016 12:33

Mit Jagdmeser auf Opfer losgegangen

Zu einem dreisten und brutalen Raubüberfall kam es Freitagabend in Annenheim, Bezirk Villach-Land. Zwei maskierte Täter läuteten an der Türe eines Einfamilienhauses und schlugen auf den Besitzer ein. Seine Ehefrau und eine Nachbarn konnten die Männer durch lautes Geschrei vertreiben - die Fahndung verlief bisher aber ohne Erfolg.

Freitag, 20.40 Uhr in Annenheim: Es ist ruhig, das Wochenende steht vor der Tür. Plötzlich klingelt es. Ein Kärntner (58), der Besitzer des Einfamilienhauses, öffnet die Tür nur einen Spalt breit. Zwei maskierte Täter versuchen sofort, in das Haus einzudringen - der Mann erkennt die Situation aber und drückt die Türe zu. Leider ohne Erfolg.

Einer der Täter tritt die Tür mit seinem Fuß gewaltsam auf, dann passiert alles ganz schnell: Mit einem Jagdmesser attackiert er Täter den überraschten 58-Jährigen. Der zweite schlägt auf den Mann ein. Dieser versucht die Angriffe abzuwehren und schreit lautstark. Dadurch wird seine Ehefrau (58) alarmiert!

Ihr und einer zu Hilfe geeilten Nachbarin gelingt es schließlich, die Unbekannten zu vertreiben - durch lautstarkes Schreien und "Polizei"-Rufe. Die Täter ergreifen zu Fuß und ohne Beute die Flucht. Während des ganzen Vorfalls sprachen die beiden maskierten Männer kein Wort.

Durch die Angriffe erlitt der Hausbesitzer mehrere Schnittwunden sowie Prellungen und Blutergüsse. Er wurde nach medizinischer Erstversorgung von der Rettung in das LKH Villach eingeliefert, ist aber schon wieder zu Hause. Seine Frau erlitt einen Schock.

Von den beiden Täter fehlt nach wie vor jede Spur - die sofort eingeleitete örtliche Fahndung blieb am Freitag ergebnislos. Der Fall wurde am Samstag vom Landeskriminalamt übernommen. Kriminalisten sind am Tatort und untersuchen ihn auf DNA-Spuren. Die Ermittlungen laufen auch Hochtouren.

Personenbeschreibung:

Beide Täter sind männlich, zwischen 20 und 30 Jahre alt, etwa 180 bis 185 Zentimeter groß und haben eine schlanke bis sportliche Figur. Beim Überfall waren sie beide mit einem blickdichten Damenstrumpf maskiert; Einer trug eine Baseballmütze, der andere ein helles Kapuzenshirt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.