Sa, 18. August 2018

Huber/Seidl:

03.04.2016 13:08

Glücksbringer sollen Beach-Duo beflügeln

Mit dem neunten Platz zum Auftakt im Iran waren die Klagenfurter Beachvolleyballer Xandi Huber und Robin Seidl nicht unzufrieden - ab Dienstag hat das Duo beim Open in Doha viel vor. Immerhin haben sie nun zwei Wochen in Dubai trainiert, sind direkt zum Turnier geflogen. Es war bereits das zweite Trainingslager in Dubai heuer. "Es gefällt uns dort und die Bedingungen sind auch ähnlich wie in Doha", erzählt Seidl. "Vielleicht schaffen wir es ja unter die Top fünf."

Damit es beim zweiten Bewerb der Saison mit Höhenflügen klappt, hat Xandi zwei Glücksbringer dabei - Freundin Barbi und das einjährige Söhnchen Noah haben den 30-Jährigen ins Trainingslager begleitet. Sie drücken auch beim Turnier die Daumen. "Das pusht mich", sagt Huber. "Wenn man die Familie dabei hat, fühlt es sich fast an wie ein Heimturnier." Ungewöhnlich: Die Spiele in Doha finden abends zwischen 16 und 23 Uhr bei Flutlicht statt. "Daher haben wir in Dubai oft spät trainiert." Weiter geht’s danach ohne Familie bei zwei Turnieren in China.

Dort trifft Xandi auch auf seinen Cousin Simon Frühbauer. Der 27-Jährige startet bei den Events in Xiamen und Fouzhou mit Partner Jörg Wutzl (St) in die Saison. "Wir wollen endlich zum ersten Mal in den Hauptbewerb bei einem Turnier kommen", sagt der Familienvater. Im Vorjahr war das Duo gegen Ende der Saison zweimal in der Qualifikation gescheitert: "Aber wir harmonieren immer besser. Die Erfahrung aus dem Vorjahr ist viel wert - ich spiele ja erst die zweite volle Saison am Sand." Einzige Sorge: Die amtierenden Staatsmeister sind immer noch auf Sponsorensuche.

Im Trainingslager auf Gran Canaria (Spa) haben Simon und Jörg im Februar unter der Leitung von Nationaltrainer Leo Lorenzo mit dem Team Kunert/Dressler hart gearbeitet - denn das Ziel ist hochgesteckt. Simon will im Juli seine Premiere am Klagenfurter Centercourt feiern: "Das ist mein großer Traum. Doch dafür brauchen wir eine gute Saison."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.