App bekommt Update

Bikemap: Noch schöner und besser durch Wien radeln

Mehr als 500.000 User und 2,8 Millionen Routen: Die vom Wiener Christof Hinterplattner entwickelte App Bikemap erobert die digitale Fahrrad-Welt. Jetzt wird sie weiter verbesstert: Neues Design, optimierte Benutzerführung und noch mehr Service für die User. Top: Die tollen Routen durch die City.

"Täglich erstellen unsere User mehr als 1.500 neue Routen mit Bikemap. Insgesamt können daher alle User bereits auf mehr als 2,8 Millionen verschiedene Routen in über 80 Ländern kostenlos zugreifen", freut sich Bikemap Co-Founder und CEO Christof Hinterplattner. (Im Teamfoto 2.v.l.)

Bikemap ist eine Plattform, auf der User weltweit ihre besten Fahrrad-Routen maßgeschneidert erstellen, hochladen und teilen. Mit der Bikemap-App sind die Radler immer auf dem richtigen Weg, können ihre Bilder und Erlebnisse von unterwegs hochladen und via Social Media teilen. Bikemap, verfügbar in Web und als App wächst zur coolsten globalen Fahrrad-Community und gilt mittlerweile als echtes Erfolgsmodell in Sachen user-generated Content. Aktuell steht das sportliche Wiener Start-up bei mehr als 500.000 registrierten Usern, die auf ein Routennetz von mehr als 240 Millionen Kilometer zurückgreifen können.

Radler in Wien können auf Dutzende Bikemap-Routen zurückgreifen - viele davon sind noch echte Geheimtipps. Und: Es ist für jede Altersgruppe etwas dabei. Wer sich die Routen schon vorab daheim anscheuen möchte, bevor er aufs Rad steigt: auf www.bikemap.net/de gibt es alles.

Werdet ihr euch diese App installieren? Postet uns eure Meinung oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Das könnte euch auch interessieren:

8 wirklich nützliche Apps für Wien

Die 13 besten Apps für das neue Jahr

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr