Di, 20. November 2018

Riesiges Federvieh

24.03.2016 16:53

Zu Besuch im niederösterreichischen Straußengehege

Im niederösterreichischen Winklarn sind die Strauße seit den 90ern heimisch. Keine artfremde Heimat für den größten Vogel der Welt, denn er wurde von seiner ursprünglichen Gegend im pannonischen Raum erst Richtung Afrika ausgesiedelt. Im warmen Klima - so glaubte man - würde das Tier mehr Eier legen. Doch im kühleren Niederösterreich fühlt sich das Federvieh auch sichtlich pudelwohl.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).