Mo, 17. Dezember 2018

Fund in Kirche

15.03.2016 15:01

Zwei Häuser aus der Römerzeit in Südtirol entdeckt

Im Zuge der Restaurierung der Alten Pfarrkirche Maria Himmelfahrt im Südtiroler Ort Schenna sind unter anderem zwei Gebäude aus der Römerzeit und eine Kirche aus dem frühen Mittelalter ausgegraben worden. Dies teilte das Land in einer Aussendung mit. Außerdem seien auch Münzen, Keramikteile und eine Gewandspange aus der Römerzeit entdeckt worden.

Die Grabungen hätten zu bedeutenden Erkenntnissen über die Anfänge der Kirche geführt. "So konnte nachgewiesen werden, dass vor der romanischen Kirche bereits ein Vorgängerbau bestand, und zwar eine kleine mit einer halbrunden Apsis versehene Kirche, deren Entstehung in das frühe Mittelalter zurückreicht", erklärte Archäologin Catrin Marzoli. An der selben Stelle, unmittelbar unter der Kirche, habe bereits im ersten Jahrhundert nach Christus ein Gebäude bestanden, an das ein weiteres römisches Haus im dritten Jahrhundert nach Christus angebaut worden sei, so die Archäologin.

Dem Kirchenhügel von Schenna kam laut Experten seit der Römerzeit eine besondere Bedeutung zu. Seit dem Frühmittelalter sei im Meraner Becken die kirchliche Grenze zwischen dem Bistum Chur und dem Bistum Trient verlaufen. Die Ausgrabungen hätten gezeigt, dass in diesem Grenzbereich sowohl auf dem zu Chur gehörenden Hügel von Dorf Tirol, als auch auf dem zum Bistum Trient gehörenden Hügel von Schenna, seit alters her Kirchenbauten bestanden. Der Südtiroler Landesrat Florian Mussner bezeichnete die archäologischen Funde als wertvolle Schätze, die es ermöglichen würden, Geschichte besser kennenzulernen und zu verstehen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Agenden neu verteilt
Post beschließt Verkleinerung des Vorstandes
Österreich
Kritik an Polizei
„Wie Verbrecher“: Krammer schildert Erlebnisse
Fußball National
Absolut sehenswert!
Knirps zaubert: Super-Treffer nach Traum-Annahme
Fußball International
„Ochs‘ und Esel“-Sager
Gabalier legt mit skurrilem Weihnachtsvideo nach
Adabei
Nicht zurechnungsfähig
Einweisung nach Meißelmord in Asylunterkunft
Niederösterreich
„Unsere Überzeugung“
Sisi bei Kurz: Gemeinsam gegen illegale Migration
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.