Mi, 22. Mai 2019
16.03.2016 06:00

"Titten und Drachen"

Ian McShane verärgert "Game of Thrones"-Fans

Der britische Schauspieler Ian McShane sorgt derzeit für mächtigen Wirbel unter den Fans der US-Kultserie "Game of Thrones". Der 73-Jährige spielt in der sechsten Staffel, die im April on Air geht, eine kleine, aber angeblich wichtige Rolle in der ersten Folge und soll einen Megaspoiler darüber verraten haben. Auf Kritik daran reagierte er irritiert und erklärte, die Fans sollten sich lieber ein "Leben holen", denn "Game of Thrones" sei eh nur "Titten und Drachen".

Ian McShane versteht die Welt nicht mehr. Der Golden-Globe-Preisträger, den man aus Filmen wie "John Wick" oder "Fluch der Karibik" kennt, hat sich zu einer Rolle in der sechsten Staffel von "Game of Thrones" überreden lassen. +++ ACHTUNG: Nach den ersten Bildern aus der sechsten Staffel kommt der angebliche Spoiler! +++

In einem Interview plauderte McShane aus, dass der Charakter, den er spiele, ein Priester sei, der eine tot geglaubte Figur zurückbringen würde. Mehr hat es nicht gebraucht: Einige Fans flippten darob völlig aus. Meinten, damit habe McShane die Handlung verraten und dies ginge ja gar nicht. Nur: Um welche "tote" Person es sich dabei handelt, ist nicht bekannt. Genauso wenig, wie der Name des Charakters, den McShane spielt.

"Du sagst die unwichtigste Sache und das Internet dreht durch", ärgerte sich der Schauspieler nun gegenüber der Zeitung "Telegraph" über die Kritiker und schimpfte: "Die Leute sollten sich ein normales Leben zulegen!" "Game of Thrones" sei doch nur "Titten und Drachen".

Warum er überhaupt in der Serie mitgemacht hat? "Sie haben mich gefragt, ob ich bei 'Game of Thrones' mitmachen will und ich habe gesagt, 'klar, dann seh ich meine alten Kumpels Charlie Dance und Stephen Dillane wieder'." Daraufhin hätten die Serienmacher ihn aber aufgeklärt, dass sie beide bereits gekillt hätten. Dance spielte Lord Tywin Lennister, Dilanne König Stannis Baratheon. Was ihn letztendlich dann doch überzeugt hat? +++ ACHTUNG: Jetzt kommt noch ein möglicher Spoiler zu seiner Rolle. +++

"Sie sagten, es wäre nur für eine Episode", so McShane und weiter: "Ich sagte, das heißt also, ich muss am Ende sterben. Großartig, ich bin dabei."

"Game of Thrones": Trailer zur neuen Staffel

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Appell an Österreicher
Van der Bellen: „Wir kriegen das schon hin“
Österreich
Hat „ganzes Vertrauen“
EU-Wahl: Philippa Strache wirbt für Vilimsky
Österreich
Conti weiter Gesamt-1.
Franzose Demare gewinnt die 10. Giro-Etappe
Sport-Mix
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Augen schwer verletzt
Beinahe blind nach Pfusch in Schönheitssalon
Oberösterreich

Newsletter