24.07.2006 14:01 |

Gefährliche Kunst

Kunstwerk tötet zwei Besucherinnen

Eine gigantische aufblasbare Kunststoff-Skulptur hat in Großbritannien zwei Menschen getötet und elf weitere verletzt. Die 50 Meter hohe Aero-Installation des Künstlers Maurice Agis löste sich in einem Vergnügungspark in der Grafschaft Durham durch starken Wind aus ihrer Verankerung. Mehrere Parkbesucher hatten das bunte Kunstobjekt erklettert.

"Das Ding flog hoch und schüttelte viele Leute ab. Sie fielen schreiend in die Tiefe", berichtete eine Augenzeugin des Unfalls. Die beiden Getöteten waren Frauen im Alter von 38 und 68 Jahren. Ein dreijähriges Mädchen erlitt schwere Verletzungen befindet sich in kritischem Zustand. Experten der Polizei prüfen, ob bei der Aufstellung des Kunstwerkes, das aus zahlreichen miteinander verbundenen Luftpolstern bestand, Sicherheitsvorschriften missachtet wurden.