24.07.2006 07:45 |

Schief gegangen

Paar stürzt bei Heirats- Antrag in der Luft ab

Es sollte ein unvergesslicher Heiratsantrag werden, aber nicht so: Ein junges amerikanisches Pärchen ist mit einer Cessna abgestürzt, während der Bräutigam in spe um die Hand seiner Angebeteten anhielt. Zum Glück kamen beide mit Verletzungen davon. Die Braut sagte am Ende Ja - im Krankenwagen.

Adam Sutton aus Silver Creek in Georgia hatte die Cessna 127 gechartert, um Erica Brussee, seit drei Jahren seine große Liebe, in der Luft mit einem Heiratsantrag zu überraschen, wie die "Rome News Tribune" berichtet.

Absturz statt Romantik pur
Nach dem Abheben am Freitagabend (Ortszeit) versammelte sich eine Gruppe von Freunden und Verwandten auf dem Flugfeld und breitete ein Bettlaken mit der Aufschrift aus: "Erica, willst Du meine Frau werden?" Als der Pilot der Maschine wie vereinbart in geringer Höhe über dem Platz kreiste, um Suttons Herzdame einen Blick auf das Transparent zu bieten, setzte plötzlich der Motor aus, die Maschine stürzte ab, und der linke Flügel bohrte sich in den Boden.

Verlobungsring liegt noch in den Trümmern
Erica Brussee brach sich ein Bein, Adam Sutton trug wie der Pilot Schnittwunden und eine blutige Nase davon. Alle drei konnten sich aus eigener Kraft aus dem Wrack befreien. "Sagt Adam, ich habe 'Ja' gesagt", rief die Braut, als sie auf einer Trage in den Krankenwagen geschoben wurde. Am Samstag hatte das Paar nur noch einen Wunsch: dass im Wrack der Verlobungsring gefunden wird, den Adam beim Absturz in der Hand hielt.

Symbolbild