Mi, 19. Dezember 2018

Sogar neues Auto!

09.03.2016 23:31

Kärntens Tierrettung ist gerettet

Die Tierrettung in Kärnten kann ab sofort wieder ausrücken! Möglich macht das eine großzügige Spende der Familie Gaston und Kathrin Glock. Das Tiko hatte den Betrieb ja aus Kostengründen einstellen müssen. Aber es geht doch weiter! Auch ein neues, spezielles Einsatzfahrzeug wird gebaut! Die "Krone" ist mit dabei. . .

Die Tierrettung ist gerettet! Diese Nachricht ist wie eine Erlösung für viele Kärntner Tierfreunde. Vor allem Gaston und Kathrin Glock haben den Fortbestand dieser wichtigen Einrichtung gesichert. "Wir haben von der Einstellung der Tierrettung in Kärnten und den daraus resultierenden Folgen aus den Medien erfahren. Da für diese wichtige Institution keine Lösung für eine Fortführung in Sicht war, haben mein Mann und ich spontan beschlossen, die Tierrettung in Kärnten im wahrsten Sinne des Wortes zu retten. Die Tierrettung kann nun wieder mit ihrem geschulten Personal den Betrieb aufnehmen", so Kathrin Glock: "Als Tierschützer ist es meinem Mann und mir eine Herzensangelegenheit, Tieren in Not Hilfe zukommen zu lassen, denn auch Tiere verdienen ein schönes und artgerechtes Leben."

Aber auch ein zweiter, wichtiger Schritt kann jetzt gesetzt werden: die Anschaffung eines neuen Einsatzfahrzeuges, das den Bedürfnissen der tierischen Patienten, aber auch der menschlichen Retter gerecht wird.

Dazu wird in Klagenfurt ein Prototyp einer Tierrettung geschaffen; die finanziellen Voraussetzungen dafür konnten im Zusammenwirken von Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz und der "Krone"-Tierecke geschaffen werden.

Näheres schon demnächst in Ihrer "Kärntner Krone".

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Überfall in Ottakring
Elf Jahre Haft für zwei Beteiligte an Postraub
Österreich
Deutsche Bundesliga
Dortmund-Pleite, Hinteregger nach Tor verletzt out
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.