23.07.2006 18:09 |

Grausamer Tod

Arbeiter zwischen zwei Lastwagen zerquetscht

Es passierte beim Einparken: Der Chef eines Speditions-Unternehmens in Traiskirchen (Niederösterreich) schob mit einen Sattelschlepper auf dem Firmen-Gelände rückwärts in die Parklücke. Er stoppte erst, als er im Rückspiegel einen Mann umfallen sah – doch dann war es bereits zu spät. Ein Mitarbeiter wurde zwischen den Lkws eingeklemmt, sein Kopf regelrecht zerquetscht.

Aus dem zertrümmerten Schädel traten Teile des Gehirns aus, der 68-jährige Mann war sofort tot. Warum der Mitarbeiter zwischen die Lastwagen geriet, ist ungeklärt. Den 59-jährigen Geschäftsführer erwartet eine Anzeige.

Symbolbild: Andi Schiel

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol