21.07.2006 11:27 |

Maßnahmen greifen

Nur noch halb so viele Frühpensionen

Der Anteil der Frühpensionen an allen Pensionen hat sich seit Oktober 2000 fast halbiert. Den bisherigen Höchststand an vorzeitigen Alterspensionen hatte es im Oktober 2000 mit 12,2 Prozent gegeben. Bis Juni dieses Jahres sank die Zahl auf einen Anteil von nur mehr knapp 6,4 Prozent ab.

Erstmals in diesem Jahr ist auch die Gesamtzahl aller Pensionen zurückgegangen. Laut Pensionsversicherungsanstalt handelt es sich um eine saisonale Erscheinung. Es werden einfach die meisten Pensionsanträge am Jahresende oder zu Jahresanfang gestellt und deswegen kann man in gewisser Weise von einem "Sommerloch" sprechen.

Für die Schwerarbeiter-Pension gab es bisher nur eine Handvoll Anträge. Sie werden nur bearbeitet, wenn auch die Rahmenbedingungen - also 57 Jahre Mindestalter und 444 Versicherungsmonate - erfüllt sind. Darüber hinaus ist über die Feststellung, was körperliche Schwerarbeit ist, noch keine Entscheidung gefallen. Die entsprechende Liste mit Berufen wird es erst im Herbst geben.

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol