20.07.2006 08:26 |

Von Zug erfasst

Mutter bei Kollision mit Personenzug getötet

Zu einem tragischen Unfall kam es am Mittwoch im steirischen Hofstätten an der Raab (Bezirk Weiz): Eine zweifache Mutter (28) ist bei einer Kollision mit einem Personenzug ums Leben gekommen. Sie war mit ihrem Auto bei Rot über die Gleise gefahren.

Renate M. aus Erdendorf hatte am Mittwochnachmittag bei dem Bahnübergang vermutlich das Rotlicht übersehen. Ihr Wagen wurde von einem Personenzug aus Graz erfasst und zur Seite geschleudert. Die zweifache Mutter erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Tragisches Detail am Rande: Der Lebensgefährte der Frau war kurz danach mit den beiden Kindern zur Unfallstelle gekommen. Und dann erlitt er einen Schock - als er sah, dass es sich bei der Verunglückten um seine Freundin handelte.

Symbolbild

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol