Mo, 20. August 2018

Drei Verletzte

03.03.2016 10:25

USA: Schulschwänzer schießt auf eigene Familie

In den USA hat ein Teenager zur Waffe gegriffen, weil er nicht in die Schule gehen wollte. Der 16-Jährige schoss am Dienstag in Nashville im Bundesstaat Tennessee auf mehrere Familienmitglieder, wobei die Großmutter, eine Schwester und ein Neffe Verletzungen erlitten. Der Schütze wurde nach kurzer Flucht festgenommen.

Wie die Polizei von Nashville auf ihrer Homepage berichtet, drehte der 16-Jährige durch, weil ihn seine Mutter geweckt hatte und in die Schule schicken wollte. Während die Mutter und eine zweijährige Schwester des Burschen bei der Schießerei unverletzt blieben, bekam die 67-jährige Großmutter mindestens zwei Treffer ab, eine zwölfjährige Schwester und ein sechsjähriger Neffe wurden je einmal getroffen. Der Zeitung "The Tennessean" zufolge wurde keine der getroffenen Personen lebensgefährlich verletzt.

Zuvor war der junge Mann in Rage geraten, bedrohte seine Familienmitglieder zuerst verbal und ging schließlich auf die Toilette, wo er offensichtlich eine Handfeuerwaffe versteckt hatte. Niemand im Haushalt habe von der Existenz der Waffe gewusst.

16-Jährigem droht Anklage wegen vierfachen Mordversuchs
Der Jugendliche ergriff die Flucht, nachdem er um sich gefeuert hatte. Als Schutzmaßnahme evakuierte die Polizei kurzfristig sechs Schulen in der Umgebung, darunter auch eine, die als Wahllokal für die parallel laufenden Präsidentschaftsvorwahlen in Tennessee diente. Der Schütze wurde in der Nähe seiner Wohnung gestellt. Ihm droht eine Anklage wegen versuchten Mordes in vier Fällen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.