Polizist als Held

Radler vorm Ertrinken gerettet!

Ein 39-jähriger Polizist aus Steyr ist der Held des Tages: Während eines Bootsausfluges mit seiner Familie entdeckte er im Wurzelwerk des Steyrflusses einen Mann. Der Radler war über die Böschung gestürzt und drohte zu ertrinken. Buchstäblich im letzten Augenblick konnte der Beamte den Verunglückten aus dem Wasser bergen und den alarmierten Rettungskräften übergeben.

Mit seiner Lebensgefährtin Petra Springer (38) und der neunjährigen Tochter Anna nutzte der 39-jährige Rudolf Feichtinger das herrliche Sommerwetter zu einem Ausflug mit dem Schlauchboot auf der Steyr. Er fuhr gerade flussabwärts, da sah der aufmerksame Polizist einen Körper, der sich im Uferbereich im Wurzelwerk verhängt hatte. Sofort paddelte Feichtiger zum Körper hin.

Da sah er, wie sich eine Hand noch bewegte. Der Polizist sprang sofort ins Wasser, schwamm zum Mann hin - dieser war noch bei Bewusstsein, zitterte unterkühlt am ganzen Körper, der etliche Verletzungen aufwies. Mit Hilfe der Familie zog der Polizist den Pensionisten ins Boot. Am Hinterkopf klaffte eine Rissquetschwunde, zudem war der 81-Jährige von Abschürfungen übersät. Wie die Ermittlungen ergaben, war der Mann mit seinem Rad in einem Waldstück gefahren, wo er dann über eine vier Meter hohe Böschung in den Fluss stürzte.

Nach der ersten Versorgung durch den Notarzt wurde der Verunglückte in das Krankenhaus Steyr transportiert.

 

Foto: Hannes Markovsky

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol