Brutaler Überfall

Sexattentäter schlug Paar nieder

Brutaler Sex-Überfall beim Zeltfest in Pöndorf! Ein 31-jähriger Portugiese passte ein Liebespaar ab, schlug es mit einem Holzprügel nieder. Als er das 16-jährige Mädchen vergewaltigen wollte, konnte dessen 19-jähriger Freund den Angreifer verjagen. Das Paar ist im Spital, der Angreifer wurde gefasst!

Die Verliebten aus Köstendorf und Straßwalchen schlenderten am Samstag um etwa vier Uhr früh durch einen Obstgarten, knapp 80 Meter vom Festzelt entfernt, wo das 50-jährige Bestehen der Landjugend Pöndorf gefeiert wurde. Plötzlich stand ein 20- bis 25-jähriger Mann vor ihnen, sprach sie mit ausländischem Akzent an. Dann ging alles ganz schnell. Der Angreifer hatte einen Prügel, den er von einem Holzstapel genommen hatte. Zuerst ging der Sex-Attentäter auf den 19-jährigen Burschen los, schlug ihn mit dem Prügel nieder. Als der Begleiter k.o. war, ging der Angreifer auf die 16-Jährige los. Das Mädchen war sein eigentliches Ziel.

Männer vertrieben Triebtäter
Hilflos war die junge Frau dem Sex-Attentäter ausgeliefert. Ein schlimmes Martyrium stand ihr bevor. Doch ihr schwer verletzter Begleiter konnte sich wieder aufraffen. Dann kam noch ein weiterer Festgast dazu. Gemeinsam gelang es den Männern, den Angreifer vom Mädchen wegzuzerren und zu verjagen.

Während der Sex-Attentäter trotz Fahndung mit Polizeihunden untertauchen konnte, mussten seine beiden Opfer im Vöcklabrucker Spital stationär aufgenommen werden. Die Verletzungen durch die Schläge mit dem Prügel waren zu schwer.

Portugiese überführt
Am Samstag befragten Frankenmarkter Polizisten die Festgäste. Da nur wenige Ausländer anwesend waren, konnte rasch ein Portugiese (31) aus Vöcklamarkt überführt werden. Er gestand, ist in Haft (für ihn gilt die Unschuldsvermutung).

 

 

Symbolfoto

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol