16.07.2006 18:32 |

Autos nur geborgt

Autolenker verursacht zwei schwere Unfälle

Ein 26-jähriger Autolenker aus Grünburg in Oberösterreich hat in 20 Stunden mit ausgeborgten Autos zwei schwere Unfälle verursacht. Die Bilanz: Zwei Verletzte und vier demolierte Fahrzeuge. Nachdem er einem vor ihm fahrenden Auto aufgefahren war, wurde er für den folgenden Tag zur Polizei bestellt. Für die Fahrt dahin, borgte er erneut ein Auto, geriet ins Schleudern und baute einen neuen Unfall.

Den ersten Unfall verursachte der 26-Jährige am Donnerstagabend in Sierning (Bezirk Steyr-Land). Mit einem ausgeborgten Auto fuhr er vermutlich viel zu schnell auf einen vor ihm fahrenden Wagen auf, der nach links abbiegen wollte. Am geliehenen Wagen entstand Totalschaden, am zweiten Fahrzeug entstand schwerer Sachschaden. Die beiden Lenker kamen unverletzt davon.

Da der junge Kirchdorfer beim Unfall seinen Führerschein nicht bei sich hatte, wurde er für Freitag auf die Polizeiinspektion Sierning bestellt. Um hinfahren zu können, borgte er sich wieder ein Auto aus. Auf dem Weg dorthin kam es zum nächsten Unfall. Weil der 26-Jährige vermutlich erneut zu schnell unterwegs war, geriet er - wieder in Sierning - ins Schleudern und prallte frontal in einen entgegenkommenden Pkw.

Dessen 59-jährige Lenkerin wurde dabei schwer verletzt, auch der 26-Jährige musste dieses Mal mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden. Ein Alkotest verlief beide Male negativ. Der Kirchdorfer muss nun mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen, außerdem muss er möglicherweise seinen Führerschein abgeben.

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol