Mi, 19. Dezember 2018

Sorge um Sänger

22.01.2016 13:02

Gunter Gabriel im Krankenhaus!

Sorge um Ex-Dschungelcamp-Bewohner Gunter Gabriel! Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, musste der Sänger in Australien mit Lähmungserscheinungen ins Krankenhaus.

Fünf Tage im australischen Dschungel waren offenbar zu viel für den 73-Jährigen. Am Dienstag zog Gabriel die Notbremse, sagte den berühmten Satz: "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Der Grund für seinen freiwilligen Ausstieg war schon damals sein Gesundheitszustand.

Doch jetzt die nächste Hiobsbotschaft: Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll der Schlagersänger, der derzeit im "Palazzo Versace"-Hotel in Gold Coast wohnt, am Freitag einen leichten Schwächeanfall erlitten haben. Erst hieß es, er hätte zu wenig getrunken und sei dehydriert. Doch dann klagte Gabriel plötzlich über Lähmungserscheinungen.

"Das Ärzte-Team, für das die Gesundheit der Teilnehmer der RTL-Dschungelshow oberste Priorität hat und das die Dschungelstars auch nach Auszug aus dem Camp intensiv betreut, hat sich auch aufgrund von Gunters Vorgeschichte dazu entschlossen, ihn im Krankenhaus durchchecken zu lassen. Diese Untersuchungen laufen derzeit, Ergebnisse sind noch nicht bekannt", ließ RTL in einer offiziellen Stellungnahme verlauten.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Überfall in Ottakring
Elf Jahre Haft für zwei Beteiligte an Postraub
Österreich
Deutsche Bundesliga
Dortmund-Pleite, Hinteregger nach Tor verletzt out
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.