Mi, 22. Mai 2019
18.01.2016 09:28

Erbschaftsstreit

Mord am Reiterhof: Täter ertränkte sich in See

Sechs Wochen lang ist nach dem 50-jährigen Oberösterreicher Hermann Haase aus Nußdorf am Attersee gefahndet worden, weil er in Leipzig einen Pferdehofbesitzer mit drei Schüssen hingerichtet hatte. Nun dürfte das Rätsel um das Verschwinden des Verdächtigen geklärt sein: Er hat sich nahe des Tatorts in einem See ertränkt.

Am 3. Dezember des Vorjahres war Haase beim Pferdehofbesitzer Rocco J. (52) in Leipzig aufgetaucht und hatte ihn mit drei Schüssen getötet. Dann hinterlegte der Oberösterreicher bei der Leipziger Justiz ein Geständnis sowie Gerichtsakten zu einem strittigen Erbschaftsverfahren. Im Erbschaftsprozess dürfte auch das Mordmotiv liegen. Gefunden wurde aber nur der Wagen des Verdächtigen - er selbst blieb trotz Großfahndung verschwunden.

Bis Samstagnachmittag um 15.30 Uhr ein Fischer am Cospudener See am Stadtrand von Leipzig eine männliche Leiche fand. Laut Polizei soll es sich dabei mit ziemlicher Sicherheit um Hermann Haase handeln. Eine für Montag anberaumte Obduktion soll Klarheit schaffen.

An dem durch ehemaligen Kohleabbau entstandenen Badesee war bereits im Dezember gesucht worden, weil eine Passantin dort Hilferufe gehört hatte - gefunden wurde damals aber niemand.

Lesen Sie auch:

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frankfurt bestes Team
Deutsche wählen Hütter zum „Trainer des Jahres“
Fußball International
Arbeit wird beendet
Straches Thinktank hat nur kurz gedacht
Österreich
Nach acht Jahren
EU-Gericht entscheidet: Real erhält 20 Mio. Euro
Fußball International
„Aladdin“-Tickets!
Erweist sich Will Smith als Lampengeist würdig?
Pop-Kultur
FPÖ auf Anti-Kurz-Kurs
„Strache und Gudenus haben sich geopfert“
Österreich
Wechselt er zu Real?
Deschamps äußert sich zu Mbappe-Gerüchten
Fußball International
Überraschende Pointe
Ex-Daimler-Chef Zetsche: Frecher Werbespot von BMW
Video Show Auto
Vertrag bis 2024
Dortmund holt mit Brandt weiteren Top-Verdiener
Fußball International

Newsletter