17.01.2016 21:22 |

Polizei ermittelt

Scheiben von Asylquartier durchlöchert

Aufregung in der Asylunterkunft in der Klagenfurter Siriushalle: Sonntag wurde bei der Polizei angezeigt, dass Fenster beschädigt wurden. Es besteht der Verdacht, dass auf die Scheiben geschossen wurde. Die Polizei ermittelt.

Die Löcher könnten von Projektilen aus einer Schusswaffe oder von einem spitzen Werkzeug stammen. Spezialisten der Spurensicherung haben nach Hinweisen zu den Tätern oder dem Gegenstand gesucht.

Insgesamt wurden elf Löcher in drei Scheiben gezählt. Die Wucht, mit der das Fensterglas durchlöchert wurde, dürfte allerdings nicht sehr groß gewesen sein. Denn es wurde jeweils immer nur die erste Scheibe der doppelten Verglasung zerstört.

Um möglichen Attacken auf Flüchtlingsheime zu verhindern will die Klagenfurter Polizei nun die Streifentätigkeit vor den Unterkünften verstärken.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen