So, 26. Mai 2019
17.01.2016 19:00

Kalt, aber wärmer

Sonne erkämpft sich Platz im Winterwetter zurück

Kalt, aber schöner - so lässt sich die Wetterprognose der Zentralanstalt for Meteorologie und Geodynamik für die kommenden Tage zusammenfassen. In der zweiten Wochenhälfte soll es auch im Westen wieder wärmer werden.

Am Montag halten sich an der Alpennordseite vom Salzkammergut ostwärts noch einige Restwolken. Zeitweise kann es hier auch noch schneien. Abseits der Staulagen, generell im Norden und Osten scheint zeitweise die Sonne, und die Schauerneigung ist nur noch gering. Verbreitet scheint die Sonne hingegen im Westen und Süden. Der Wind bläst am Alpenostrand noch mäßig aus Nordwest bis Nord, sonst ist es nur schwach windig. Die Frühtemperaturen liegen meist bei minus zehn bis minus zwei Grad, in schneebedeckten Tälern im Westen auch nahe minus 17 Grad. Die Tageshöchstwerte erreichen minus fünf bis plus ein Grad.

Am Dienstag ziehen von Westen und Nordwesten her rasch ausgedehnte Wolkenfelder auf, länger sonnig ist es nur im Süden und Südosten. Bis zum Abend setzt zudem von Vorarlberg entlang der Alpennordseite bis nach Salzburg leichter Schneefall ein. Der Wind weht nur schwach aus Ost bis Südwest. Von minus 15 bis minus vier Grad in der Früh steigen die Temperaturen auf minus fünf bis null Grad.

Am Mittwoch hängen in den Bergregionen meist dichte Wolken. Es schneit zeitweise, mit Schwerpunkt an der Alpennordseite. Im Tagesverlauf lassen die Schneefälle mit Ausnahme der nördlichen Staulagen nach und es beginnt öfter aufzulockern. Oft sonniges Wetter herrscht im Norden und Nordosten, am Nachmittag kommt auch am Alpenostrand die Sonne noch häufig durch. Der Wind weht schwach bis mäßig meist aus West. Frostig ist es in der Früh bei minus zwölf bis minus ein Grad. Tagsüber hat es minus drei bis plus vier Grad.

Mit Zwischenhocheinfluss stellt sich am Donnerstag verbreitet sonniges Wetter ein. Örtlich halten sich in der Früh und am Vormittag aber noch ein paar dichtere und tiefe Wolkenreste, oft setzt sich aber auch hier die Sonne im Laufe des Tages durch. Der Wind weht nur ganz schwach. Die Frühtemperaturen liegen bei minus 14 bis minus ein Grad, die Tageshöchsttemperaturen bei minus drei bis plus fünf Grad. Am mildesten ist es im Westen.

Der Freitag verläuft überwiegend sonnig. Abschnittsweise, wie etwa im oberösterreichischen Zentralraum halten sich zunächst Nebel oder Hochnebel, bevor die Sonne immer häufiger durchkommt. Im Laufe des Nachmittags beginnt es sich im Westen aber langsam einzutrüben und gegen Abend setzt hier voraussichtlich leichter Regen ein. Die Schneefallgrenze dürfte deutlich über 1000 Meter steigen. Überwiegend ist es schwach windig, nur im östlichen Flachland kann der Südostwind vorübergehend etwas auffrischen. Weiter kalt ist es in der Früh bei minus 13 bis plus zwei Grad, tagsüber steigen die Temperaturen auf minus zwei bis plus sieben Grad.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Von Bayern bestätigt
„Trennung war nie Thema!“ Kovac bleibt bei Bayern
Fußball International
Serie „Welt der Tiere“
Schnüffelspaß ohne Ende in Niederösterreich
Tierecke
„Zunehmende Verrohung“
Warnung in Deutschland vorm Tragen der Kippa
Welt
RB verliert Cup-Finale
0:3 gegen Bayern: Rangnick trauert Elfer nach
Video Fußball
Highlights vom Finale
VIDEO: Hier zerstört Valencia Barcas Double-Traum
Video Fußball
Per Transparent
„Bist haas?“ Rapid-Fans häkerln Ex-Minister Kickl
Fußball International
Am Kraftwerk gefunden:
Leiche ohne Kopf, Beine und Arme in der Donau
Oberösterreich
Muskelkater verhindern
Schnell wieder fit nach dem Wettkampf
Gesund & Fit

Newsletter