01.07.2006 15:10 |

Fall gelöst

FBI stellt geklaute Pics von Jolie/Pitt sicher

Das FBI hat Angelina Jolie (31) und Brad Pitt (42) insgesamt 450 gestohlene Bilder von ihren Kindern wiederbeschafft. Nach amerikanischen Medienberichten beschlagnahmten die Polizisten in der Nacht auf Samstag das Material in einem Haus in Massachusetts an der US-Ostküste.

Die Fotos von der neugeborenen Shiloh und den Adoptivkindern des Hollywoodpaars waren von Jolies Bruder James Haven aufgenommen worden. Wieder zu Hause, stellte er fest, dass seine Digitalkamera kaputt war, und gab sie zur Reparatur.

Das Geschäft schickte die Kamera weiter an einen Reparaturbetrieb in Massachusetts. Dort sahen zwei Angestellte die gespeicherten Fotos und erkannten Angelina Jolie. Sie speicherten sich die Bilder selbst ab und versuchten, sie an Star-Websites zu verkaufen.

Promi-Paar alarmiert Polizei
In einer E-Mail schrieben die Angestellten: "Ich kontaktiere Sie, weil ich kürzlich einige Digitalfotos erworben habe. Auf dieser Speicherkarte befinden sich persönliche Fotos von Angeliana Jolie, Brad Pitt und ihren Kindern. Diese Fotos zeigen sie daheim und im Urlaub, sind von guter Qualität und aus kurzer Distanz." Als die Bilder im Internet auftauchten, wurden die Anwälte des Paars aufmerksam und schalteten die Polizei ein.

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol