Di, 21. Mai 2019
12.01.2016 14:58

Sommerurlaub 2015:

Steirer fliegen auf Griechenland und Italien

Schreckliche Terrormeldungen hin, anhaltenden Krisenszenarien her - auf den Urlaub wollen die Steirer aber auch 2016 nicht verzichten. Die Reisebranche ortet nach einer Schwächephase im November, Dezember jetzt einen spürbaren Aufwind.

Keine Frage, die Auswirkungen von Terroranschlägen - etwa in der Türkei oder in Ägypten - machen der Reisebranche zu schaffen. Die Lust auf Urlaub im sonnigen Süden ist aber ungebrochen. Das Trendbarometer für Buchungen zeigt nach einer Schwächephase im November, Dezember schon wieder nach oben.

"Wichtiger Bestandteil in der Entscheidungsfindung ist das Sicherheitsbedürfnis - und in dieser Hinsicht reagieren die Kunden mittlerweile sehr flexibel", erklärte Reisebüro-Lady Andrea Springer am Dienstag bei der Katalog-Präsentation in Graz. Griechenland dürfte - gemeinsam mit Spanien und Italien - zu den Gewinnern des Reisejahres zählen.

Demnach wurden die Flugkontingente von Graz nach Santorin, Kefalonia oder Skiathos auch ordentlich aufgestockt. Nur der Direktflug in der kleineren Maschine nach Naxos muss nach der Pleite der Fluglinie Intersky gestrichen werden - dorthin geht’s jetzt eben via Santorin.

Das schwierige Jahr 2015 hat Springer-Reisen, insgesamt 190 Mitarbeiter, übrigens mit einem Umsatzplus von 3,5 Prozent gemeistert.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Letzter Akt im Drama
Kickl von Van der Bellen aus Amt entlassen!
Österreich
„Helden sterben nie“
So trauert die Sportwelt um F1-Legende Niki Lauda
Formel 1
Opposition tobt
Sobotka: Sondersitzung erst nach EU-Wahl
Österreich
Arsenal-Mittelfeldmann
Sicherheitsbedenken: Mkhitaryan verpasst Finale!
Fußball International
Hohenberg holt Titel
„Krone“-Gala: Glücksrausch nach der Bierdusche
Fußball National
Meinl-Reisinger-Appell
Kein Misstrauensantrag der NEOS gegen Kanzler Kurz
Österreich
Steiermark Wetter
10° / 14°
leichter Regen
9° / 15°
leichter Regen
11° / 15°
leichter Regen
10° / 17°
einzelne Regenschauer
9° / 11°
starker Regen

Newsletter