10.01.2016 20:56 |

Ragnitz bei Leibnitz

Betrunker stürzte mit Pkw in Mühlgang

Zehn Kilometer nordöstlich von Leibnitz stürzte am Sonntag in Ragnitz ein 19-Jähriger mit dem Auto in den knapp zwei Meter tiefen Mühlgang. Der Lenker - er war betrunken - konnte sich unverletzt ans Ufer retten. 48 Feuerwehrleute, darunter auch Taucher, standen im Einsatz.

Nach mehreren Lokalbesuchen hatte es der 19-Jährige besonders eilig, nach Hause zu kommen. Er war vermutlich viel zu schnell unterwegs, und das wurde ihm in einer Linkskurve zum Verhängnis. Gegen neun Uhr kam das Fahrzeug rechts von der Straße ab, rutschte über die Böschung und stürzte in den eiskalten Mühlgang. Dem Lenker gelang es mit letzter Kraft, sich durch das Fenster links neben ihm ins Freie zu retten.

Als die Polizei kam, saß der vor Kälte schlotternde Steirer in einer nahe gelegenen Fischerhütte. Dort wurde er zum Alko-Test gebeten. Dieser verlief positiv.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Jänner 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-1° / 7°
wolkig
-1° / 6°
wolkig
-1° / 8°
wolkig
1° / 6°
Schneeregen
-2° / 3°
starker Schneefall

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.