Mo, 20. Mai 2019
10.01.2016 17:19

Schwitzen angesagt!

Kärntner "Fitnesstempel" platzen aus allen Nähten

Die Weihnachtsfeiertage sind vorbei und zum Jahreswechsel wurden viele Neujahrsvorsätze gefasst: Klassische Laster wie das Rauchen, ungesunde Ernährung oder das ein oder andere Kilo zu viel auf den Hüften sollen also schon bald der Vergangenheit angehören. Kärntens Fitnesscenter werden überrannt, nach zwei Monaten ist die anfängliche Motivation aber meist wieder weg.

Neues Jahr, neues Glück: Wie immer im Januar qualmen wieder die Pedale der Fitnessgeräte und motivierte Fitness- und Abnehmhungrige aller Altersschichten quälen sich mit hochrotem Kopf durch den gut besuchten Fitness-Dschungel.

Zusätzlich locken viele Fitnesscenter zu Jahresbeginn mit kostenlosen Probetrainings oder attraktiven "Speck-Weg"-Angeboten: "Derzeit ist echt sehr viel los! Verschenkte Gutscheine werden eingelöst und viele Neukunden haben bereits ein Abo unterschrieben. Bei uns sind auch noch bis 11. Jänner kostenlose Trainings möglich", erklärt ein Mitarbeiter eines "McFit"-Studios.

Doch meist lässt die anfängliche Motivation schon nach ein oder zwei Monaten nach und die Mitglieder bleiben auf ihrem abgeschlossenen Jahresabo dann sitzen. Anfänger sollten sich daher immer nach einem Schnuppertraining oder einem Probeabo erkundigen. So kann in Ruhe das breite Angebot von Kraft- und Konditionstraining bis hin zu Yoga oder Pilates getestet werden.

Ein vorzeitiger Ausstieg aus dem Vertrag ist nämlich oft schwierig und kann nur wegen längerer Sportuntauglichkeit (mit Attest vom Arzt!), Krankheit oder einem Wohnortwechsel erfolgen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
McLeish-Nachfolger
Steve Clarke neuer schottischer Teamchef
Fußball International
„Wahnsinns“-Preise
Champions-League-Finale um 2 Euro: „Ich wär blöd“
Fußball International
Neuer Nürnberg-Trainer
„Riesige Historie!“ Canadi beim „Club“ vorgestellt
Fußball International
Pferde gingen durch
Innviertler von Kutsche überrollt: Schwer verletzt
Oberösterreich
Schwere Vorwürfe
Manipulation? Elf Spieler in Georgien festgenommen
Fußball International
Kickls Plan scheitert
Van der Bellen verhindert Goldgruber-Beförderung
Österreich
Machtwort von Hofer:
Strache wird nicht Wiener FPÖ-Chef
Wien
Hoppala bei Feier
Ronaldo-Bub kriegt Meisterschaftspokal ins Gesicht
Fußball International

Newsletter