Di, 21. Mai 2019
08.01.2016 10:20

Täter suchte Geld

Dieb erwischte die Maturafragen

Viel Aufregung herrschte nach dem Einbruchs-Coup im Akademischen Gymnasium in Salzburg: Ein Dieb hatte das Kuvert mit den Latein-Maturafragen geöffnet! "Ich suchte nur Bargeld", sagte dieser beim Prozess. Urteil: Zwei Jahre Haft.

Zunächst deutete alles darauf hin, als hätten sich Schüler am Tresor des Akademischen Gymnasiums zu schaffen gemacht. War aber nicht so: Der Coup ging auf das Konto eines Serieneinbrechers, der auf der Suche nach Bargeld rein zufällig auf das im Tresor liegende Kuvert mit den Fragen stieß. Es war nicht sein einziger Coup: Elf Eintragungen hat der arbeitslose Salzburger (32) schon auf seinem Strafregister-Konto. Schulden aus seiner Drogensucht brachten ihn immer wieder auf die schiefe Bahn. Erst im September 2014 wurde er erneut aus der Haft entlassen.

Und ging gleich wieder auf Einbruchstour: 17 Mal schlug er laut Staatsanwalt Leon Atris Karisch zwischen Jänner und Mai in Salzburg zu. Vornehmlich in Schulen, der Universität und in Studenten-Wohnheimen, aber auch in Kindergärten und bei der Lebenshilfe. Dort knackte er Automaten, stahl Handkassen und Tablets.

"Erfuhr erst später, was das war"
Eben im Akademischen Gymnasium erwischte er die pikante Beute. Statt des erhofften Geldes waren "nur" die Latein-Fragen im Safe. "Ich erfuhr erst später, was das war. Ich suchte nur Geld", sagte er zu Schöffen-Richterin Martina Pfarrkirchner. Die nach seinem voll umfassenden Geständnis zwei Jahre unbedingte Haft verhängte. Nicht rechtskräftig, er selbst nahm den Schuldspruch aber an.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Die Steiermark trauert
Niki Lauda sorgte für den einzigen Heimsieg
Steiermark
„Helden sterben nie“
So trauert die Sportwelt um F1-Legende Niki Lauda
Formel 1

Newsletter