Fr, 24. Mai 2019
04.01.2016 22:20

Anschlag geplant

Belgien: Terrorverdächtiger schrieb Abschiedsbrief

Die Hinweise auf Anschlagspläne zweier jüngst in Belgien festgenommener Terrorverdächtiger haben sich nach Medienberichten verdichtet. Die beiden Männer im Alter von 27 und 30 Jahren waren vor rund einer Woche verhaftet worden. Bei dem jüngeren der Männer sei ein Abschiedsbrief gefunden worden, der laut den Berichten die Hypothese belegt, dass die beiden einen Anschlag in der Silvesternacht planten.

Laut Nachrichtenagentur Belga bestätigten Quellen im Justizapparat diese Informationen, eine offizielle Stellungnahme der Staatsanwaltschaft gab es noch nicht.

Dem TV-Bericht zufolge planten die Verdächtigen, die dem Brüsseler Motorradklub "Kamikaze Riders" angehören, Anschläge auf patrouillierende Soldaten auf dem historischen Brüsseler Marktplatz Grand Place und auf Polizisten in einem nahe gelegenen Polizeikommissariat.

Die Ermittler hatten bei Hausdurchsuchungen vor Silvester unter anderem Propagandamaterial der Terrormiliz Islamischer Staat gefunden. Die beiden Männer wurden festgenommen. Wegen drohender Terrorgefahr war das Brüsseler Silvesterfeuerwerk abgesagt worden.

Lesen Sie auch:

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schiemer Co-Trainer?
LASK verliert Geheimtest gegen Arsenal klar
Fußball National
Stuttgart vor Absturz
Österreicher-Klub Union Berlin auf Aufstiegskurs
Fußball International
Zittern um Superstars
PSG-Coach Tuchel: „Der Transfermarkt ist verrückt“
Fußball International
Beste WM aller Zeiten
Putin zeichnet FIFA-Boss Infantino mit Orden aus
Fußball International
Brachial und elegant
Hyundai i30 Fastback N: Feingeist & Kompaktrakete
Video Show Auto

Newsletter