Nackt-Flashmob

Am Sonntag heißt es: "Hosen runter in der U-Bahn"

Eine Rolltreppen-Inbetriebnahme am Schottentor zog hunderte Fans an, am kommenden Sonntag steigt das nächste Event in der U-Bahn: Beim weltweiten "No Pants Subway Ride" beteiligen sich auch Wiener Fans. Sie treffen sich am Karlsplatz, lassen die Hosen runter und steigen so in die U-Bahn.

Auf seiner Facebookseite (bereits mehr als 500 Zusagen) gibt der Veranstalter schon die Regeln vor:

  • Zieht eure Hosen nicht aus bevor ihr, nach dem wir uns getroffen haben, in einer U-Bahn seid!
  • Zieht euch ganz normal an, wie ihr es auch sonst an einem Wintertag machen würdet.
  • Verwendet passende Unterwäsche. Wir wollen niemanden schockieren sondern nur auf lustige Weise U-Bahn fahren.
  • Wenn ihr keine Unterwäsche trägt verstößt ihr gegen das Gesetz und das ist nicht unser Ziel!
  • Nehmt einen Rucksack mit der groß genug ist um eure Hose darin zu verstauen und vielleicht etwas zu lesen wenn ihr Schwierigkeiten habt euch in so einer Situation normal zu verhalten.
  • Weil alles ist normal, nur sehr viel lustiger!
  • Achja, vergesst euer U-Bahn Ticket nicht. Es macht keinen Spaß wenn ihr schon erwischt werdet bevor ihr überhaupt da seid!

Treffpunkt ist um 15 Uhr. Die Meteorologen sagen für diesen Zeitpunkt 3 Grad Außentemperatur voraus, es könnte also frisch im Schritt werden.

Macht ihr auch mit? Postet uns einen Kommentar oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Das könnte euch auch interessieren:

7 Gründe, warum Öffis im Winter besonders nerven

Das sind die 7 nervigsten Öffis der Stadt

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr