Schäxpir-Festival

Poetisches Gemälde über Altern

Die niederländische Gruppe „Het Lab“ hat ein poetisches Gemälde über das Altern komponiert. Am Tummelplatz mitten in der Linzer Altstadt kam das auf Linz zugeschnittene Stück „Hahnengasse 3“ im Rahmen des Schäxpir-Festivals zur deutschen Uraufführung.

Die Bühne ist ein Schaufenster, das Publikum sitzt auf einer Minitribüne. Gespielt wird zwischen drinnen und draußen. Wenn man alt ist, kann der Tag öde ablaufen. Die alte Dame, die in ihre Wohnung blicken lässt, spielt mit sich selbst Karten. Sie macht für zwei Personen Tee, obwohl sie alleine ist. Doch plötzlich trabt ein Kind vorbei, taucht ein junger Mann auf. Man weiß: Die alte Dame wird von leibhaftigen Erinnerungen eingeholt.

Das Ensemble „Het Lab“ aus Utrecht hat dieses poetische Stück entwickelt. Besonders stark kommt die Sehnsucht der alten Dame zum Ausdruck, Augenblicke und Gefühle, die sie einmal hatte, noch einmal erleben zu dürfen. Rührend die Szene mit dem Mann, der das „Essen auf Rädern“ bringt. Eine sehr gelungene Aufführung für größere Kinder über ein gern verschwiegenes Thema, das Altern. Feine Sache!

 

Foto: Herzenberger

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol