So, 24. Juni 2018

Sexy Badenixe

30.12.2015 06:00

Rita Ora: Nippel-Alarm beim Planschen im Meer

Weihnachten im Schnee ist offenbar so gar nicht nach Rita Oras Geschmack. Die fesche Sängerin entspannt sich zu den Feiertagen viel lieber am Strand von Miami - und bot beim Planschen im Meer jetzt ungewollt tiefe Einblicke. Da war's in den Wellen wohl doch ein bisserl frischer...

Beim Planschen in den Wellen vor Miami machte Rita Ora dieser Tage Ex-"Baywatch"-Nixe Pamela Anderson Konkurrenz.

Der Badeanzug der Sängerin war zwar nicht rot, dafür bot er aber allerlei sexy Einblicke - und das nicht zuletzt wegen des tiefen Ausschnitts, aus dem das sexy Dekolleté der 25-Jährigen hervorragte.

Doch die Paparazzi hielten vor allem wegen einem kleinen, aber dennoch sehr deutlich sichtbaren Detail ihre Kameras gezückt: Bei Rita herrschte an diesem Tag nämlich akuter Nippel-Alarm.

Schaut fast danach aus, als sei der Badespaß doch durch eine kühle Strömung getrübt worden...

Rita Ora nahm das kleine Hoppala aber sichtlich mit Humor.

Kein Wunder, ist die Chartsstürmerin ja auch sonst nicht wirklich g'schamig und lässt gerne mal tiefer blicken - wie unsere Bilderreihe beweist:

Aus dem Videoarchiv: Rita Ora als sexy Santa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.