Absolut sportlich!

Das sind die Fitness-Trends 2016

Lästige Pfunde ade! Egal ob aus Leidenschaft, Spaß oder auf dem Weg zur Wunschfigur: Fitness strafft den Körper und sorgt für eine Top-Figur. Mister Austria Fabian Kitzweger verrät City4U die neuesten & besten Fitness-Trends!

Computergesteuertes Zirkeltraining
In einem  Raum stehen mehrere Trainings-Geräte,  die Steuerung ist vollkommen automatisiert - der Trainer fehlt: Ist das der Fitness-Trend 2.0? Fabian Kitzweger, amtierender Mister Austria und Trainer bei  John Harris Fitness, erklärt: "Computergesteuertes Zirkeltraining ist einer der stärksten Trends im neuen Jahr. Es ist unglaublich modern und extrem individuell. Dabei handelt es sich  um einen Gerätezirkel bestehend aus acht Geräten. Diese werden einmalig, entsprechend dem Körpergewicht, der Größe und vielen weiteren Kriterien, auf die jeweilige Person eingestellt. Danach erkennt das Gerät anhand einer Chipkarte den Nutzer und stellt sich computergesteuert auf die jeweilige Person ein." Das Training erfolgt  in einem 30-Sekunden-Intervall, in nur 16 Minuten wurden damit alle Muskelgruppen optimal beansprucht." Vor allem auch Frauen nutzen dieses Angebot sehr gerne.

Faszientraining
Fast ebenso "leicht" scheint auch ein weiterer Trend: das Faszientraining. Mit einer eigenen Faszienrolle wird dabei das Bindegewebe zwischen Muskulatur und Haut trainiert. "Dieses spezielle Training löst Verspannungen und Blockaden", so Mister Austria. Zudem sorgt es für eine straffe Figur und verhindert Cellulite.

Training mit professioneller Unterstützung und technischen Analysen
Selbstverständlich kann dabei auch die Unterstützung eines Trainers angefordert werden. "Fitness-Experten und Personal-Trainer sind nach wie vor gefragt, vor allem für die Analyse der Körperzusammensetzung und individuellen Zusammenstellung des Trainingsplans."

Functional-Training
Ein solcher ist auch beim Functional-Training zu empfehlen. "Hier wird mit dem eigenen Körpergewicht trainiert, alle Muskelgruppen werden dabei gleichmäßig beansprucht. Das verbessert die Balance, Koordination,  Kraft und das Durchhaltevermögen." An verschiedenen Trainingsstationen werden abwechslungsreiche Ausdauer-Trainings absolviert.

High-Tech und Multimedia im Fitnesscenter
Auch Smartwatches, Wearables und Fitness-Apps erfreuen sich steigender Beliebtheit natürlich inklusive Tracking diverser Körperfunktionen. Auf diesen Hightech-Aspekt wird auch in den Fitness-Centern besonderer Wert gelegt. iPhone Docking-Stations sind in den meisten modernen Studios keine Seltenheit, Internet-Surfen, E-Mails checken oder YouTube-Videos am Cardio-Gerät zu schauen, beinahe eine Selbstverständlichkeit.

Einfach einmal ausprobieren!

Was ist euer Lieblings-Trend? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

jus



Das könnte euch auch interessieren:
5 gute Gründe, die Neujahrs-Vorsätze zu brechen
Nagel-Trend: Icicle Nails

City4U-Tipp:
John Harris Fitness feiert kommendes Jahr 33. Geburtstag und schenkt Neukunden 33% Rabatt auf alle Mitgliedschaften. - Aktion gültig bis 13.01.2016!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr