Christkind irrte

Falsche Oberweite: Mädels tauschen Dessous um

Umtauschwelle nach den Weihnachts-Feiertagen bei H&M, Forever21 und Co. Vor allem Mädels bringen ihre geschenkten Dessous zurück. Der Grund: Das Christkind schätzte ihre Oberweite zu groß ein...

"Bei uns ist heute ganz schön was los," so eine gestresste Verkäuferin beim In-Bekleidungsshop Forever21 an der Mariahilfer Straße in Wien. Viele Mädchen warteten schon kurz vor neun Uhr früh vor dem Geschäft, um Dessous, Blusen und andere Oberbekleidung umzutauschen. Denn das Christkind in Form von Freund oder Ehemann hatte in 90 Prozent der Fälle die Oberweite der Beschenkten falsch - also viel zu groß - eingeschätzt. Da war der Wunsch wohl der Vater des Gedankens.

In den Filialen von H&M, und in den Shops in der SCS spießte es sich ebenfalls bei den Weihnachtsgeschenken für die Damen obenrum erheblich - auch hier wird die Ware anstandslos zurückgenommen. Wer den Kassenzettel vorweisen kann und das Etikett noch nicht herausgetrennt hat, kann problemlos auf eine andere Größe umtauschen.

Mädels, seid ihr auch betroffen? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Das könnte euch auch interessieren:

4 Action- Geschenke, die sich eure Männer wünschen

7 Geschenke für alle, die du 2016 loswerden willst

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr