Do, 19. Juli 2018

Ex-Red-Bull-Legionär

27.12.2015 19:29

Fußball-Teamspieler aus Salvador wurde erschossen!

Alfredo Pacheco, ehemaliger Fußball-Teamspieler von El Salvador, ist am Sonntag in seiner Heimat bei einer Tankstelle erschossen worden. Die noch nicht geklärte Schießerei, bei der zwei weitere Personen verletzt wurden, ereignete sich in Santa Ana, 66 Kilometer westlich von der Hauptstadt San Salvador gelegen.

Der 33-jährige Pacheco war im September 2013 wegen der Beteiligung in einen Spielmanipulationsskandal vom nationalen Verband lebenslang gesperrt worden. Mit Ausnahme eines halbjährigen Gastspiels bei den New York Red Bulls im Jahr 2009 war der Abwehrspieler in seiner Karriere immer in El Salvador tätig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.