Do, 19. Juli 2018

Korruption gestanden

26.12.2015 12:04

Herzleiden - Ex-FIFA-Vize von Gefängnis in Klinik

Der nach Uruguay ausgelieferte frühere FIFA-Vizepräsident Eugenio Figueredo ist nach kurzer Zeit im Gefängnis wegen Herzproblemen in ein Krankenhaus verlegt worden. Nach Angaben seiner Anwältin sei sein Gesundheitszustand schon bei der Ankunft am 24. Dezember "ernst" gewesen.

Ein Gericht hatte zunächst wegen des Verdachts auf massive Korruption und Geldwäsche Haft angeordnet.

Figueredo hat nach Angaben des Staatsanwalts Juan Gomez eingeräumt, "große Summen Geld" kassiert zu haben. Dabei soll es vor allem um den Handel mit TV-Rechten in Südamerika gegangen sein. Figueredo war von 1993 bis 2013 Vizepräsident des südamerikanischen Fußball-Verbandes, seit 2013 Präsident.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.