So, 23. September 2018

Visum abgelehnt

21.12.2015 14:27

Inder schickten Orlando Bloom zurück nach London

Dem britische Schauspieler Orlando Bloom ist wegen eines abgelehnten Online-Visumantrags die Einreise in Indien verwehrt worden. Die Beamte schickten den 38-Jährigen am Samstag zurück nach Großbritannien, berichtete die Zeitung "The Times of India. Außenministerin Sushma Swaraj habe daraufhin interveniert, so dass Bloom ein Sondervisum bekam und bereits am Sonntag erneut nach Indien gereist sei.

In nur 30 Stunden habe der Hollywood-Star mehr als 20.000 Kilometer zurückgelegt, schrieb das Blatt. Orlando Bloom selbst trug es mit Fassung: "Es war bloß ein Missverständnis. Ich glaube, ich habe den Antrag für das Online-Visum nicht korrekt ausgefüllt."

Der Schauspieler war vom Bundesstaat Uttar Pradesh eingeladen worden, um für Indien als Touristenziel zu werben. Er besuchte unter anderem den Taj-Mahal und plant den Berichten zufolge, über Weihnachten in dem Land zu bleiben.

Video: Orlando Bloom wollte Justin Bieber verhauen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.