Mi, 15. August 2018

Adventwandern:

21.12.2015 10:10

Adventfeier am Monte Lussari

Hunderte Adventwanderer waren am Monte Lussari mit dabei, als auf dem Wallfahrtsberg eine "Heilige Pforte" im Jubeljahr eröffnet wurde.

Völlig vereist, teils spiegelglatt präsentierte sich der "Büßerweg" auf den Monte Lussari bei Tarvis den "Krone"-Adventwanderern, die dieses Mal nicht nur aus Kärnten und Osttirol, sondern auch aus anderen Bundesländern angereist waren. Doch mit Steigeisen und Stöcken perfekt ausgerüstet, war das für sie kein Hindernis.

Nach dem Aufstieg wurde auf dem Monte Lussari dann von mehreren Pfarrern, unter ihnen Jugendseelsorger Gerhard Simonitti sowie Tourismusseelsorger Roland Stadler, mit einer Prozession eine weitere "Heilige Pforte" eröffnet, nachdem Papst Franziskus in Rom das "Jubeljahr der Barmherzigkeit" ausgerufen hatte.

Ein herzliches Danke gilt wieder Renato Palmieri und seinem wirklich professionellen Team von der Corpo Nazionale Soccorso Alpino e Speleologico (Bergrettung Tarvis) sowie allen Teilnehmern, die einander, wenn es nur irgendwo notwendig war geholfen haben - etwa beim Gehen über das Eis oder auch in der Kirche. Nochmals herzlichen Dank für diese unglaubliche Kameradschaft unter Bergfreunden, welche die Adventwanderungen seit mittlerweile zehn Jahren auszeichnet.

Und weil sie so gut ankommen, werden die Touren an den vier Adventsonntagen auch im kommenden Jahr wieder stattfinden. Bis dahin wünschen wir allen Adventwanderern frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.