Di, 19. Juni 2018

Dank Mark Zuckerberg

18.12.2015 17:43

Der neueste Hype: Babys als Star Wars-Darsteller

Star Wars-Fieber auch bei Facebook-Gründer Mark Zuckerberg: Er postete ein Foto seiner neugeborenen Tocher Max als Jedi-Ritterin - und löste damit einen regelrechten Hype aus. Jetzt wollen alle Eltern aus ihren Sprößlingen Star Wars-Darsteller machen.

Mit diesem Posting begann der Hype...

...und dann ging es so richtig los auf allen Social Media-Kanälen. Mit Obi Wan Kenobi...

...odermit  "nur" einem Baby, beschützt von Star Wars-Figuren.

Dann kommen die Jedi-Ritter.

...und Yoda.

oder Darth Vader mit seiner Tochter, Prinzessin Leia.

Der Hype wird weitergehen und jetzt auch zu uns überschwappen. Schließlich ist "Star Wars VII" gerade erst in den heimischen Kinos angelaufen.

Sind die Bilder entzückend oder ätzend? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Das könnte euch auch interessieren:

Das allerschärfste Star- Wars- Spielzeug

17 "Star Wars"- Fun- Facts, die ihr kennen müsst

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.