Neuer Instagram-Star

Protz-Girl verprasst 21.000 € im Monat

Sie ist jung und schön, die Eltern reich - passt schon so. Die Londonerin Lana Scolaro (20) erobert mit ihren Shopping-Bildern Twitter und Instagram, gibt jedes Monat 20.000 Euro von Papas Geld für Handtaschen, Bekleidung, Parfums aus. Und sorgte mit einem einzigen Bild für einen Skandal...

Der Vater verdiente sein Vermögen mit Diamantminen, die Tochter liebt vor allem die geschliffenen und verarbeiteten Produkte aus Papis Firmen. Auf allen Social Media-Kanälen postet sie ihr Jet-Set-Life.

Lana sieht ihr Leben durch die rosarote Brille.

Kleiner Spaziergang am Pool. Wer kann, der kann.

Selfie im Leoparden-Bikini.

Kurzes Anschmaucheln vor dem Blockhaus.

Und ganz souverän am Steuer des Speedbootes.

Das neue Shirt um 200 Euro - es passt perfekt.

Miami, 30 Grad - der Lippenstift schmiert nicht.

Schmachtblick über den Rand der neuen, stylishen Sonnenbrille

Belastungssitzprobe am Schminktisch...

...und ab in den Whirlpool.

Und dann noch kurz den neuen Audemars Piguet Royal Oak Offshore Chronograph Platin (ab 43.650 Euro)  in die Kamera gehalten. So viel Zeit muss sein...

...und nach diesem Bild sperrte Mama Scolaro für Wochen den Instagram-Account des Töchterleins, das unschuldig mit Pop-Sänger Robin Thicke posierte. Der war Erstens verheiratet und  Mama entdeckte Zweitens im Spiegelbild links die rechte Hand des "Freundes"...

Was ist eure Meinung dazu? Postet sie uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Das könnte euch auch interessieren:

Das neue Protz- Paar aus dem Internet

Das Instagram- Protzpaar hat Schulden!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr