Sa, 18. August 2018

Streckenausbau:

17.12.2015 17:17

60-Millionen-Paket für die Bahn

Ein eigenes "Kärnten-Paket" haben ÖBB und das Land auf Schiene gebracht: Dieses sieht in den kommenden Jahren zusätzliche Investitionen in Höhe von 60 Millionen Euro vor. Damit sollen Verbindungen attraktiver und moderner gestaltet werden. Im Gegenzug werden weniger attraktive Bahnstrecken aufgelöst.

Das Geld für Kärntens Bahnzukunft kommt aus den Zahlungen für den Koralmtunnel. Diese werden für drei Jahre ausgesetzt.

Mit den 60 Millionen Euro ist unter anderem der Ausbau des Schnellbahn-Netzes ins Lavanttal (S3) und ins Gailtal (S4) geplant. Diese Strecken werden dann voll elektrifiziert.

Zudem wird in den barrierefreien Umbau der Bahnhöfe Velden, Pörtschach und Krumpendorf investiert, die Bahnhöfe zwischen Hermagor und Arnoldstein werden auf S-Bahn-Qualität gebracht, die Bahnhöfe Ledenitzen und Maria Rain werden umgebaut.

Dafür werden die Züge zwischen Hermagor und Kötschach sowie zwischen Weizelsdorf und Rosenbach mit Dezember 2016 durch Busse ersetzt. Die Haltestellen Penk, Obervellach, Winkl, Tainach-Stein werden eingestellt.

"Von diesen geplanten Maßnahmen erwarten wir uns zwischen 400.000 und 500.000 zusätzliche Fahrgäste. Es ist ein Aufsperrkonzept; kein Zusperrkonzept", erklärt ÖBB-Boss Christian Kern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Justins vorne
Diese Stars sollen gut bestückt sein
Stars & Society
Nebenhöhlenentzündung
Verstopfte Nase auch im Sommer
Gesund & Fit
Vergessen und teuer
Wirklich wahr: Bund betreibt Skiverleih
Österreich
Auch Cobra im Einsatz
Kneissl-Hochzeit: Ausnahmezustand in Weinbergen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.