Di, 23. Oktober 2018

Finale in Stockholm

14.12.2015 13:28

61. Song Contest: Mans Zelmerlöw moderiert

Der aktuelle Song-Contest-Sieger Mans Zelmerlöw wird auch beim kommenden Wettbewerb in seiner schwedischen Heimat eine zentrale Rolle einnehmen. So wird der fesche Sänger und Titelverteidiger gemeinsam mit der Schauspielerin und Moderatorin Petra Mede durch den 61. Eurovision Song Contest führen. Die beiden Semifinale und das Finale steigen kommenden Mai in der Globe Arena in Stockholm.

"Ich bin so unglaublich glücklich, wieder Teil des ESC zu sein und das gemeinsam mit Petra Mede zu machen, die für mich ein großartiger Host ist", wird Zelmerlöw auf der offiziellen ESC-Webseite zitiert. Mede hat diesbezüglich jedenfalls schon Erfahrung, ist ihr die Rolle der Präsentatorin doch noch vom letzten Schweden-ESC 2013 bestens bekannt. Die beiden Semifinale steigen am 10. und 12. Mai, das große Finale wird am 14. Mai über die Bühne gehen.

Wer Österreich beim Gesangswettbewerb vertreten wird, soll in einer ORF-Liveshow am 12. Februar fallen. In "Eurovision Song Contest - Wer singt für Österreich?" rittern zehn Teilnehmer um das Ticket für Stockholm. Neun der zehn Starter werden dabei von einer Expertenjury rund um Ö3-Moderator und Musiker Eberhard Forcher nominiert. Deren Entscheidung soll Anfang Jänner bekannt gegeben werden. Den zehnten Act schicken hingegen die interessierten Facebook-Nutzer ins Rennen.

Der Auftritt von Sieger-Schnuckel Mans Zelmerlöw:

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.