Do, 17. Jänner 2019

1:2-Heimpleite

12.12.2015 17:51

Austria blamiert sich gegen SCR Altach

Herbstmeister Austria Wien wird nicht auch Winterkönig der Bundesliga! Die Favoritner bezogen am Samstagnachmittag eine sensationelle 1:2-Niederlage gegen den Tabellenachten Altach. Ognjen Vukojevic (17.) erzielte zwar die verdiente Austria-Führung, doch Louis Ngwat-Mahop machte mit seinem Doppelpack (61., 65.) unter Mithilfe von Austria-Tormann Osman Hadzikic die Überraschung perfekt. Tabellenführer Austria hat damit vor dem Sonntagsschlager zwischen den punktegleichen Verfolgern Salzburg und Rapid weiter nur einen Zähler Vorsprung und wird damit bestenfalls auf Platz zwei überwintern. Altach schaffte nach drei Niederlagen den ersten Saisonsieg über das Team von Thorsten Fink.

Die Austria, die mit Olarenwaju Kayode (Sprunggelenk), Alexander Grünwald (Rücken), Richard Windbichler (Oberschenkelverhärtung), Tormann Robert Almer (Knie), Lukas Rotpuller (Magen-Darm-Virus) und dem nach Bern wechselnden Philipp Zulechner (nicht im Kader) gleich sechs Stammspieler vorgeben musste, bestimmte das Match zu Beginn klar. In den ersten 17 Minuten schnürte sie die extrem defensiven Altacher in deren Hälfte ein.

Friesenbichler legt 1:0 durch Vukojevic auf
Bereits in der 14. Minute lag das 1:0 in der Luft, als nach einem Holzhauser Eckball im Strafraum der Vorarlberger ein regelrechtes Tohuwabohu herrschte. Doch das dichte Gedränge vor dem Gehäuse von Andreas Lukse vereitelte in dieser Situation einen Torerfolg. Aber wenig später durfte die Austria doch noch über die verdiente Führung jubeln: Vukojevic, der die Aktion selbst mit einem Heber eingeleitet hatte, rutschte in einen Schuss von Kevin Friesenbichler und setzte den Ball in die Maschen.

Dadurch waren die ebenfalls stark ersatzgeschwächten Altacher gezwungen, mehr für das Match zu tun. Wirklich gefährlich wurden die Gäste zunächst allerdings nur nach einer halben Stunde, als Stürmer Ismael Tajouri nach einem Zweikampf mit Christoph Martschinko im Austria-Strafraum zu Fall kam. Die Pfeife von Schiedsrichter Markus Hameter blieb jedoch stumm.

Viel Glück für Altacher und deren Goalie nach Wiederanpfiff
Die zweite Hälfte begann wie die erste, denn die Austria, die in der letzten Viertelstunde vor dem Wechsel die spielerische Linie verloren hatte, dominierte wieder eindeutig. Und Altach hatte in dieser Drangphase der Violetten Riesenglück, dass Lukse in der 52. Minute nicht wegen Torraubs vom Feld flog. Nach einem Steilpass auf Alexander Gorgon verließ der Schlussmann seinen Strafraum, wehrte den Ball mit dem Arm ab und mähte dabei auch noch den Austria-Kapitän um. Hameter ahndete diesen doppelten Regelverstoß aber nicht.

Der Ausgleich nach einer Stunde ging dann auf die Kappe von Hadzikic. Nach einem Freistoß von Tajouri agierte der Austria-Keeper zu unentschlossen und verlor damit das Luftduell mit Ngwat-Mahop, der nur vier Minuten später seinen Doppelpack schnürte - auch den zweiten Treffer erzielte er nach einem Konter und einer Aigner-Flanke per Kopf. Die Hintermannschaft der Austria machte beim fünften Saisontor des Kameruners keine gute Figur.

Friesenbichler verpasst Chancen auf den Ausgleich
Die Hausherren drängten in der Folge auf den Ausgleich, vergaben aber gleich mehrere Sitzer, Kevin Friesenbichler deren sogar zwar: Zuerst köpfelte er aus kürzester Distanz neben das Tor (75.), neun Minuten später fiel sein Schuss zu leicht und zu zentral aus. Raphael Holzhauser schoss dagegen aus guter Position über das Tor (85.). Auf der Gegenseite hätte Boris Prokopic im Konter noch zuschlagen können (90./drüber).

Das Ergebnis:
FK Austria Wien - SCR Altach 1:2
Wien, Generali Arena, 6085 Zuschauer, SR Hameter
Tore: 1:0 (17.) Vukojevic, 1:1 (62.) Mahop, 1:2 (65.) Mahop
Gelbe Karten: Martschinko bzw. Aigner, Harrer
Austria: Hadzikic - F. Koch (91. Stark), Sikov, Stronati, Martschinko - Vukojevic (69. Kvasina), Holzhauser - De Paula (81. Meilinger), Kehat, Gorgon - Friesenbichler
Altach: Lukse - Zech, A. Pöllhuber, Zwischenbrugger, Schilling - Ngwat-Mahop, Jäger (46. Roth), Prokopic, Schreiner (86. Seeger) - Aigner, Tajouri (63. Harrer)

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
15.01.
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
FC Girondins Bordeaux
20.00
Dijon FCO
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.