Sa, 22. September 2018

Einkafssamstage

11.12.2015 16:04

Advent, Advent: Bus oder Auto?

Bald kommt das Christkind und bringt die Geschenke. Doch die wollen besorgt sein. Um die Kunden zum Einkaufen anzulocken, bieten mehrere Städte in Kärnten an den Adventsamstagen besondere "Zuckerln": günstigere Bustickets oder Parkgebühren. Und das, obwohl fast überall gespart werden muss.

In Klagenfurt zum Beispiel sieht das Reformprogramm unter anderem vor, dass das Gratisparken in den innerstädtischen Kurzparkzonen an den Einkaufssamstagen vor Weihnachten gestrichen wird. Wie im übrigen Jahr müssen Parkgebühren nun also auch im Advent ganz normal bezahlt werden. Dafür will man aber die Kunden mit günstigen Angeboten zum Umsteigen in den Bus animieren: An allen vier Samstagen im Advent gilt, wie berichtet, ein Ticket der Stadtwerke-Busse nämlich den ganzen Tag.

Und auch in Villach gibt es ein vorweihnachtliches "Zuckerl": Mit den "Bonus-Busgutscheinen" und "Bonus-Parkgutscheinen" lädt Bürgermeister Günther Albel alle Shopper auf zwei Einzelfahrten mit den Öffis sowie auf zwei Stunden Gratisparken ein.

Die Gutscheine sind der 13. Ausgabe der Villacher Stadtzeitung beigelegt und noch bis Mittwoch, 6. Jänner 2016, gültig.

Was die Kärntner und Kärntnerinnen zu diesem Thema sagen und ob sie lieber mit dem Bus oder mit dem Auto ihre Weihnachtseinkäufe erledigen lesen Sie in der Samstagsausgabe der "Kärntner Kronen Zeitung".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.