Sa, 18. August 2018

So geil war 2015

14.12.2015 14:05

Die City4U-Szene-Awards für die besten Partys!

Was für ein Jahr! Wir haben getanzt, gefeiert, gesungen und vor allem - zahlreiche sensationelle Partys gefeiert! Ein paar von ihnen sind uns in besonderer Erinnerung geblieben. Ehre wem Ehre gebührt! Die City4U-Szene-Awards 2015 gehen an...

#1. Kreativste Party des Jahres: Technoheuriger
Der Party-Award für die kreativste Fete der Stadt geht dieses Jahr eindeutig an das Chaya Fuera und ihren "Technoheurigen". Dieses Jahr ins Leben gerufen, hat die Veranstaltung bereits zweimal für eine volle Hütte gesorgt! Der Heurige gehört zu Österreich wie die Traube zum Wein - und der Technoheurige auch im kommenden Jahr unbedingt ins Chaya Fuera! City4U gratuliert zu dieser großartigen Innovation am Veranstaltungssektor!

#2. Größtes Opening des Jahres: Bollwerk
Lange hat es gedauert, bis sich die bekannteste Diskothekenkette auch an ein Lokal in der Bundeshauptstadt wagte. Am 10. Oktober stieg die große Eröffnungs-Party im neuen Mega-Nachtclub - ein sensationelles Fest! City4U war live vor Ort...

#3. Bestes Open-Air-Festival des Jahres: Donauinselfest
Das Donauinselfest ist das größte Open-Air-Festival Europas, bei freiem Eintritt. 2015 wurde sogar eine Rekord-Besucheranzahl erreicht: 3,3 Millionen Besucher gingen auf das diesjährige Inselfest, um grandiose Künstler wie Anastacia, Robin Schulz oder Opus zu hören. Für 2016 ist bereits das Datum fixiert: 24. bis 26. Juni!

#4. Innovation des Jahres: Rock In Vienna
Griffige Texte, gepaart mit handwerklichem Talent, glühende Verstärker, grandiose Rock-Klassiker und ausdrucksstarke Frontstimmen sorgten beim "Rock in Vienna" auf der Donauinsel drei Tage lang für erstklassige Musik und jede Menge Rock´n´Roll! Open air wurde beim ersten Rock-Festival der Stadt zum Headbangen geladen - Adrenalin pur im XXL-Format! Vom 03. bis 05. Juni kommenden Jahres wird das einzige Urban Rock Festival Österreichs wieder die Wiener Donauinsel zum Beben bringen.

#5. Bester Genre-Club des Jahres: Vie I Pee
Zehn Jahre, nachdem Unternehmer Martin Ho mit seinem DOTS experimental sushi den Grundstein für seine Erfolgsgeschichte legte, eröffnete er mit dem VIE i PEE Wiens ersten Hip Hop-Club, in direkter Nähe zur Pratersauna, nach internationalem Vorbild. Ein riesiger Erfolg! Wir gratulieren!

Was sind eure Favoriten? Wer hätte in euren Augen einen Award verdient? Postet sie uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

red

Das könnte euch auch interessieren:
Registrierkassenpflicht auch für DJs!
Wien bekommt einen neuen Pop-Up-Club!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.