Mo, 22. Oktober 2018

Mit "Sojus"-Kapsel

11.12.2015 16:10

Drei ISS-Raumfahrer sicher zur Erde zurückgekehrt

Drei Crew-Mitglieder der Internationalen Raumstation ISS sind am Freitag an Bord einer "Sojus"-Kapsel sicher zur Erde zurückgekehrt. Der Russe Oleg Kononenko, der US-Amerikaner Kjell Lindgren und der Japaner Kimiya Yui landeten um 14.13 Uhr MEZ nach kurzem Flug bei windigem Wetter in der verschneiten kasachischen Steppe.

Die Landung sei sicher und planmäßig verlaufen, teilte ein Sprecher der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos mit. "Was für eine tolle Erfahrung", sagte Lindgren nach der Landung, wie Fernsehbilder zeigten. Ärzte untersuchten die Raumfahrer, die 141 Tage im Weltall verbracht hatten.

Die Sojus TMA-17M hatte Freitagfrüh planmäßig vom Außenposten der Menschheit abgedockt. Es war das sechste Mal - und das erste Mal seit November 2012 - dass eine "Sojus"-Kapsel im Dunkeln landete. Eine Landung bei Dunkelheit erschwert die Arbeit der Rettungskräfte, die das Team am Boden in Empfang nehmen.

Die drei Raumfahrer waren im Juli zur ISS gebracht worden. Der Russe Kononenko verbrachte mit seinem neuen Einsatz insgesamt 533 Tage im All. Für die beiden Astronauten aus Japan und den USA war es der erste Weltraumeinsatz.

Aus dem All kommentierte ISS-Kommandant Scott Kelly die Rückkehr der drei Kollegen zur Erde: "Sie sind wie Jungvögel, die kaum fliegen können, ins Weltall gekommen - und nun segeln sie heim wie Adler."

Auf der Internationalen Raumstation leisten nun zwei russische Kosmonauten und ein US-Astronaut Dienst. Am Dienstag sollen drei neue Raumfahrer in einer "Sojus"-Kapsel zur ISS starten, die seit dem Jahr 1998 in rund 400 Kilometern Höhe um die Erde kreist.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.