So, 22. Juli 2018

Tauziehen beendet

09.12.2015 14:43

Samonigg wird Med-Uni-Chef

Die mit Spannung erwartete Rektorswahl an der Grazer Med-Uni (mehr als 4000 Studenten) ist entschieden! Der bekannte Krebsspezialist Hellmut Samonigg wurde am Mittwoch vom Universitätsrat zum neuen Medizin-Chef gekürt. Der bisherige Amtsinhaber Josef Smolle war erst gar nicht in die engere Wahl gekommen.

Für einen Paukenschlag hatte vor einem Monat der Senat der Medizinischen Universität Graz gesorgt, als er den Dreiervorschlag zur Wahl des Rektors präsentierte: Nachdem bei einer ersten Auswahl der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen Bedenken angemeldet hatte - Frau war zunächst keine dabei - , strich man den bisherigen Rektor Josef Smolle von der Liste.

Stattdessen kamen Monika Killer-Oberpfalzer, Hans-Uwe Simon und Hellmut Samonigg in die engere Wahl. Smolle, insgesamt zwei Perioden lang im Amt, schäumte entsprechend - die "Krone" berichtete.

Schlussstrich

Am Mittwoch wurde schließlich ein Schlussstrich gezogen, mit Hellmuth Samonigg ein echter Kapazunder an die Spitze einer der größten steirischen Hochschulen gehievt. Am 15. Februar 2016 tritt er sein Amt an. Samonigg, der 1979 an der Med-Fakultät der Grazer Karl-Franzens-Uni promoviert hatte, machte sich als Leiter der Klinischen Abteilung für Onkologie einen Namen. So baute er spezielle Betreuungsmodelle und die Hundertwasserstation für seine Patienten auf. Außerdem prägte der 64-Jährige die Entwicklung der Palliativmedizin in der Steiermark entscheidend. Auch als Initiator der Anti-Rauch-Kampagne "Don’t smoke" und Projektleiter des Mega-Projekts Med Campus wurde der gebürtige Kärntner überregional bekannt.

Rosen streut ihm Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner: "Für die Weiterentwicklung des Wissens- und Gesundheitsstandortes Graz ist seine Erfahrung ein großer Vorteil!" Lob kommt auch für den Vorgänger, der die Medizinische Universität weiterentwickelt habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.